Aktivität

Ein Besuch beim Bildhauer

Aktivität

Ein Bericht von Eddy Zanger

Das war eine heiße Angelegenheit! Der erste Ferientermin in diesem Corona- Jahr führte bei hochsommerlichen Temperaturen am Samstag, 8. August 2020 nach Weinstadt- Strümpfelbach. 19 Teilnehmer*innen trotzten der Hitze und stimmten sich auf der Skulpturen- Allee „Paare“ ein auf die Werke des Künstlers Karl Ulrich Nuss. Dessen Skulpturen entlang eines Feldweges oberhalb des Weindorfes boten reichlich Gelegenheit, sich fotografisch mit dem Werk des bekannten Bildhauers auseinander zu setzen – das Remstal mit seinen Weinbergen immer im Hintergrund.

Der ersten Annäherung folgte im Anschluß ein Besuch im Atelier des Künstlers, der unsere Gruppe mit seiner jovialen, bodenständig-schwäbischen Art über seinen Werdegang aus den Fußstapfen seines Vaters Fritz Nuss informierte und über die Arbeitsschritte zur Fertigung seiner Bronze- Skulpturen aufklärte. Schier unerschöpflich erscheint das Gesamtwerk des Künstlers, wenn man den Garten mit den zahlreichen Exponaten betritt und die Ausstellung seiner Kleinplastiken im ehemaligen Wohnhaus besucht. 25 Werke fertigt der 77- Jährige noch jedes Jahr, gelegentlich sind darunter noch Auftragsarbeiten, mit denen er die hohen Materialkosten finanziert. Seine Schaffenskraft ist offenbar ungebremst.

Mit ein paar Anekdoten über unangemeldete Besucher*innen entließ der Bildhauer unsere Fotogruppe zum gemütlichen Abschluß in einen nahe gelegenen Biergarten, wo die Eindrücke des Nachmittags nochmals diskutiert wurden.

Den gelungenen Ausflug verdanken wir Organisator Helmut Kober sowie Eberhard Braun, der die Begegnung mit dem Künstler vermittelte.

Gutschein

Ich bin an einem Gutschein über eine
Jahresmitgliedschaft interessiert.
Nehmen Sie doch bitte unverbindlich
Kontakt mit mir auf.

Nur Mitglieder

Ausloggen aus dem Mitglieder-Bereich